Foodtrend-Forscherin Hanni Rützler über unsere Ernährung im Jahr 2030

Wie ernähren wir uns im Jahr 2030? Wird In-vitro-Fleisch den Sprung aus der Petrischale in die Supermarktregale schaffen? Hanni Rützler sucht Antworten darauf. Ihr jährlicher Food Report machte sie zu einer der gefragtesten Ernährungswissenschaftlerinnen Europas.


Hanni Rützler ist Ernährungsexpertin und Genussmensch. Essen bedeutet für die gebürtige Österreicherin das Zusammenspiel von vielfältigen Geschmacks- und Geruchserlebnissen, Geselligkeit und Freude – kurz: das gute Leben. Dabei begann Hannis Weg zur Ernährungswissenschaft vor fast 40 Jahren eher wenig genussvoll.


Während ihres Studienjahrs in den USA wohnte sie bei einer Familie, die kaum Obst und Gemüse aß, sondern sich stattdessen jeden Tag eine Handvoll farbenfroher Vitaminpillen in den Mund schob. Getreu dem Motto „Have a rainbow every day“. Hanni Rützler war von diesem Ernährungsverhalten mehr als irritiert. Immer wieder fragte sie sich: Wie können so feine Menschen so schlecht essen? Warum tun sie das? Zurück in Wien entschloss sie sich deshalb, mit einem Studium – einer Fächerkombination aus Ernährungswissenschaft, Biotechnologie, Soziologie, Psychologie und Philosophie – irregulare Antworten darauf zu finden.


Nach dem Studienabschluss folgten eine Ausbildung zur Gesprächstherapeutin und Seminare zur Ernährungsepidemiologie an der Uni in Wageningen, in den Niederlanden. Parallel dazu arbeitete Hanni an einem interdisziplinären Forschungsprojekt, bei dem sie gemeinsam mit Kolleginnen die Esskultur in Österreich analysierte. Die Idee, sich dem Thema „Ernährung in der Zukunft“ zu widmen, kam ihr um die Jahrtausendwende bei einem Gespräch mit dem Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx. Er sagte einen Satz, der sie ins Grübeln brachte: „Du musst dich mit dem Morgen auseinandersetzen, um das Heute zu verstehen.“ Das könnte auch in puncto Essen gelten, dachte sie sich.


Die Folge: Gemeinsam mit dem Zukunftsinstitut erforscht Hanni seitdem den Wandel der europäischen Esskulturen und – mit Fokus auf den deutschsprachigen Raum – die wichtigsten Trends in der Lebensmittel- und Getränke-Branche. Ihre Beobachtungen und daraus abgeleitete Branchen-Insights und Zukunftsprognosen veröffentlicht sie alljährlich in ihrem Food Report. Mit ihrem 2004 gegründeten futurefoodstudio berät die Wissenschaftlerin zudem regelmäßig LebensmittelproduzentInnen, Handelsunternehmen und GastronomInnen.


"Foodtrends sind Antworten auf aktuelle Bedürfnisse und Probleme und spiegeln wandelnde Werte.“ - Hanni Rützler


Auf die Frage, wie wir uns in zehn Jahren ernähren werden, antwortet Hanni Rützler: „Auch 2030 wird es "unsere" Ernährung nicht geben. Spätestens seit den 1990er Jahren erleben wir eine starke Ausdifferenzierung von Lebensstilen, die sich nicht mehr an den klassischen Kriterien Alter, Bildung, Einkommen und Geschlecht messen lassen. Allgemeine Prognosen werden dadurch schwieriger.“ Die dadurch aufkommenden zahlreichen Foodtrends versteht sie aber nicht als beliebige Moden, sondern als Antworten auf aktuelle Probleme in unserem Essalltag. Für Hanni sind sie auch Spiegel von Sehnsüchten, die gerade im Zusammenhang mit Lebensmitteln und Essen für viele Menschen zwar ganz unterschiedlich, aber für das eigene Selbstverständnis sehr bedeutsam sind. Zugespitzt formuliert sie: „Die Essstile prägen heute unsere Lebensstile.“ Denn die Art, wie man die Welt und auch sich selbst sehe, finde in Zeiten des Lebensmittelüberflusses beim Essen seinen idealtypischen Ausdruck. Hanni Rützlers persönliche Mission für die Zukunft lautet passend dazu: „Weiterhin inspirieren, irritieren und zukunftsfitte Lösungen entlang der ganzen Lebensmittelkette anstoßen.“


Der Food Report 2021 ist bereits erhältlich im Online Shop des Zukunftinstitut. Ihr wollt mehr über Hanni Rützler und Ernährungstrends der Zukunft erfahren? Dann folgt Hanni auf Linkedin, Facebook oder besucht ihre Website Futurefoodstudio.

Dieser Artikel wurde geschrieben von unseren Gründerinnen Lia Marlen Schmökel und Dr. Simone K. Frey und ist als Kolumne im Food Forum Magazin 4/2020 erschienen. Simone und Lia berichten in der Kolumne regelmäßig über Neuigkeiten aus der Start-Up-Welt und inspirierende ErnährungsexpertInnen.


319 Ansichten

NUTRITION HUB ist das größte Netzwerk für die neue Generation von ErnährungsexpertInnen. Wir bringen WissenschaftlerInnen, Start-up-Szene und Entscheider aus der Industrie zusammen, um die Zukunft der Ernährung wissenschafts- und technologiegetrieben zu gestalten.

© 2020 NuHub GmbH