Carolin Seitz - Nutrition Communications Managerin bei Coca-Cola


Liebe Caro, Du bist Lebensmitteltechnologin und arbeitet inzwischen bei Coca-Cola als Nutrition Communications Managerin? Wie kam es dazu?

Ich habe Lebensmitteltechnologie und Verbraucherwissenschaften studiert. Der Job Bei Coke vereint genau diese beiden Aspekte. Auf der einen Seite Lebensmittel zu verstehen und auf der anderen Seite wissen, was der Verbraucher wünscht und wie man am besten mit ihm kommuniziert.

Wie ist die Arbeit bei einem Großkonzern? Was gefällt Dir besonders? Was gefällt Dir nicht?

Die Coca-Cola GmbH bietet mir als Arbeitgeber all das, was ich mir immer gewünscht habe. Vor allem das Arbeiten in einem internationalem Unternehmen macht es Tag für Tag sehr spannend und abwechslungsreich. Allein im Berliner Headquarter von Coca-Cola arbeiten Menschen aus 19 Nationen. Auch bei längerem darüber Nachdenken, fällt mir nichts ein, was mir nicht gefällt, außer vielleicht, dass mein Mann in Bayern und ich in Berlin bin 😊.

Wie stehst Du persönlich zur Produktausrichtung Coca-Colas? Ist diese vereinbar mit dem Anspruch einer gesunden Ernährung?

Die Welt verändert sich, Coca-Cola auch. Konkret heißt das, wir verändern Rezepte und forschen an neuen Getränken. Und wir reduzieren Zucker. Ein Ergebnis: Wir senken den Zuckergehalt in unseren Erfrischungsgetränken bis 2020 um 10 Prozent. Für jedes klassische Erfrischungsgetränk bieten wir schon seit Jahren mindestens eine Variante ganz ohne Zucker an.

Nicht zuletzt investieren wir überproportional viel in die Werbung für unsere Getränke ohne oder mit weniger Zucker: Unser Ziel ist, dass wir bis 2025 die Hälfte unseres Absatzes mit Getränken ganz ohne Zucker oder mit weniger Zucker erzielen.

Was begeistert Dich am Fachbereich Lebensmittelwissenschaft / Ernährungswissenschaft? Warum braucht uns die Welt?

Ich bin davon überzeugt, wenn wir gut genug an uns selbst und unsere Strahlkraft glauben, dann können wir es schaffen, die Welt zu einem gesünderen und nachhaltigerem Ort zu machen.

Was sind Deiner Meinung nach die größten beruflichen Herausforderungen für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaftler*innen?

Das Themenfeld Lebensmittel bzw. Ernährung ist ein sehr komplexes Thema bei dem meiner Meinung nach zu viele nicht ausgebildete Lebensmittel- und Ernährungswissenschaftler*innen sich auch als Experten sehen und somit die Kompetenzen von Fachkräften wie uns ein Stück weit untergraben wird.

35 Ansichten

NUTRITION HUB ist das größte Netzwerk für die neue Generation von ErnährungsexpertInnen. Wir bringen WissenschaftlerInnen, Start-up-Szene und Entscheider aus der Industrie zusammen, um die Zukunft der Ernährung wissenschafts- und technologiegetrieben zu gestalten.

© 2020 NuHub GmbH