Ernährungsberatung in Zeiten von Corona? Aber ja!

Wenn jemand weiss, was es bedeutet in Zeiten von Corona Ernährungsberatung zu betreiben, dann ist es Dr. Christina Steinbach. Seit vier Jahren führt sie den Vertrieb bei DR. AMBROSIUS, dem bundesweit größten Netzwerk von qualifizierten und bei den Krankenkassen anerkannten Ernährungsfachkräften. In den 30 Jahren am Markt haben die DR. AMBROSIUS-BeraterInnen über 1.5 Millionen Menschen zum Thema Ernährung beratschlagt. Neben der individuellen Beratung spielt die betriebliche Gesundheitsförderung eine wichtige Rolle. Unternehmen wie die Deutsche Bank, Miele, die Compass Group oder die Barmer-Krankenkasse arbeiten mit DR. AMBROSIUS, da Beratung nach den aktuellsten Empfehlungen der Oecotrophologie und Produktneutralität für sie essentiell sind. Hier berichtet Dr. Christina Steinbach, wie sie die letzten Wochen erlebt hat.


Anfang März habe ich noch das Gesundheitsforum in meiner Heimatstadt Buchen veranstaltet. 500 VerbraucherInnen haben sich beim Forum zu Themen rund um die Gesundheit ausgetauscht - ohne Social Distancing und ohne Mundschutz. Da haben wir alle noch ein bisschen über Corona gewitzelt.


Jetzt, sechs Wochen später, hat sich die Welt stark verändert: Im März sind für mich und meine KollegInnen alle Aufträge der betrieblichen Gesundheitsförderung weggebrochen. Unternehmen hatten aufgrund der behördlich verordneten Kontaktverbote alle Veranstaltungen mit Externen abgesagt. Gleichzeitig haben viele PatientInnen ihre Termine zur persönlichen Ernährungsberatung abgesagt - aus Angst. Ich persönlich habe im März so wenige Mails wie noch nie in meiner beruflichen Laufbahn erhalten. Die Branche der Ernährungsbertung befand sich in einer Schockstarre.


Und jetzt? In Schockstarre verharren, oder auf zu neuen Ufern?

Photo: Matt Flores (Unsplash)

Die Antwort war für DR. AMBROSIUS klar: Unser Angebot - sei es die Einzelberatung oder die betriebliche Gesundheitsförderung - muss digital angeboten werden. Da wir schon vor Corona Digitalisierungsprojekte initiiert hatten, konnten wir diese nun im Eiltempo Realität werden lassen. Wo wir noch Anfang des Jahres am Layout gefeilt hatten und mit der Perfektionisbrille an jedem Satz schraubten, haben wir dann einfach drüber gesehen. So hatten wir sehr schnell die Möglichkeit unseren Kooperationspartnern mit tollen innovativen, digitalen Angeboten Möglichkeiten für die betriebliche Gesundheitsförderung zu präsentieren.


"So viel Freude, Affinität und Wille ist mir beim Thema Digitalisierung noch nie begegnet" - Christina Steinbach


Die betriebliche Gesundheitsförderung ist in turbulenten Zeiten so wichtig wie nie. Mit Themen wie „Gesundheit stärken“ und „Richtig essen im Homeoffice“ oder auch Angeboten für die ganz Kleinen, haben wir es geschafft, den Bedarf auch digital zu decken. Zum Beispiel bieten wir Selbst-Lern-Tools für Mitarbeiter an, durch die sie sich u. a. Wissen zu der richtigen Essstruktur im Homeoffice aneignen, das neu Erlernte anschließend testen und den eigenen Alltag diesbezüglich überprüfen können.


Das Gleiche Bild in der Einzelberatung: Viele KollegInnen konnten sich bis vor einigen Wochen nicht vorstellen, dass auch eine digitale Beratung gewinnbringend für die Kunden sein kann. „Ich brauche den persönlichen Kontakt“ hieß es häufig. Jetzt waren wir gezwungen Alternativen für die persönliche Beratung zu schaffen. Und was soll ich sagen, so viel Freude, Affinität und Wille ist mir beim Thema Digitalisierung noch nie begegnet. Die Notwendigkeit wurde gesehen und jetzt wird einfach gemacht. Unsere Beraterinnen nutzen für die Einzelberatung Zoom. Gleichzeitig haben wir selbst Anwendungen entwickelt wie z.b. MyCoach, das Online Beratungsprogramm von DR AMBROSIUS, das den VerbraucherInnen ermöglicht ganz nach Ihren Themen Kurse zu buchen und umzusetzen.


Fazit: Für uns ist diese Krise eine wunderbare Chance. Wir digitalisieren endlich, wo es uns möglich ist und legen gleichzeitig viel Wert auf Professionalität. Jeder gibt sein Bestes, den Kunden ein professionelles und qualitativ hochwertiges Angebot zu bieten. Es werden virtuelle Hintergründe für Video-Calls genutzt, es wird sich intensiv mit neuen Software-Anbietern beschäftigt und witzigerweise wird Social Media so viel genutzt, wie noch nie. Ich kann für das Netzwerk DR. AMBROSIUS nur sagen: Wir sind mit und in der Krise gewachsen.


Schaut mal beim Netzwerk DR. AMBROSIUS vorbei und lernt tolle ErnährungsberaterInnen und ihre Arbeit kennen.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Dr. Christina Steinbach. Christina führt seit vier Jahren den Vertrieb bei DR. AMBROSIUS und ist Expertin im Bereich Sporternährung. Christina findet ihr auf LinkedIn, Facebook und Instgaram.


141 Ansichten

NUTRITION HUB ist das größte Netzwerk für die neue Generation von ErnährungsexpertInnen. Wir bringen WissenschaftlerInnen, Start-up-Szene und Entscheider aus der Industrie zusammen, um die Zukunft der Ernährung wissenschafts- und technologiegetrieben zu gestalten.

© 2020 NuHub GmbH